ANNA SCHMOLL, JARI GENSER, SIMON GORITSCHNIG: CRUMBLE/THRIVE, SAMSTAG 28/11/2020 – FREITAG 4/12/2020, JEWEILS VON 10h BIS 20H SICHTBAR




Die Künstler*innen Anna Schmoll, Simon Goritschnig und Jari Genser eröffnen in der Ausstellung CRUMBLE / THRIVE gegensätzliche Perspektiven auf die Frage nach dem sich wandelnden Verhältnis der Menschen zur Natur. An den Übergängen von Gewachsenem und Gebautem, von Entstehung und Zerfall, von Innen und Außen entstehen die Arbeiten von Anna Schmoll. Ihre Anleihen aus Natur und Architektur sind direkt zu lesen, stehen aber auch für psychologische und gesellschaftliche Vorgänge. Mitte des 19. Jahrhunderts kreuzte der Augustinermönch Gregor Mendel verschiedene Erbsensorten und zeigte so, wie genetische Merkmale vererbt werden. Simon Goritschnig und Jari Genser wollen die Mendelschen Regeln für sich selbst und andere erfahrbar machen. Ihr Experiment, das sich zwischen Kunst und Wissenschaft bewegt, wird zeigen, ob sich Künstler*innen auch als Botaniker*innen eignen.

Anna Schmoll
www.annaschmoll.jimdofree.com

Jari Genser
www.jarigenser.com

Simon Goritschnig
www.simongoritschnig.com

Ausstellung von 28.11.2020 – 4.12.2020 täglich von 10h bis 20h sichtbar.