BALANCE, VON DER SCHWIERIGKEIT EIN SYSTEM IM GLEICHGEWICHT ZU HALTEN, JOHANNES VOGL, CHRISTIAN NICCOLI, ALDO GIANNOTTI, MARKUS GUSCHELBAUER UND ANDREAS PERKMANN BERGER FREITAG 8. NOVEMBER 2013

03_05

03_04

03_07

Johannes Vogl untitled (Fotografien), 2008

03_06

Christian Niccoli ohne Titel (Video), 2011

03_00

Aldo Giannotti the stationary point in the evolution of a system (Fotografien und Zeichnungen), 2012

03_08

Markus Guschelbauer die Arbeit/Balance (Video), 2011

03_01

Andreas Perkmann Berger Die Wippe (Skulptur), 2013

Johannes Vogl aus Berlin wird eine Arbeit von 2008, bestehend aus 2 Fotografien zeigen. 2012 wurde seine Skulptur Column of Steam für die Sammlung vom 21er Haus in Wien angekauft. Der ebenfalls in Berlin lebende Christian Niccoli wird ein Video von 2011 zeigen. Zuletzt war er unter den Preisträgern des 32. Österreichischen Grafikwettbewerbs. 2012 wurde eine seiner Videoarbeit an der Medienfassade des Museion in Bozen präsentiert. Aldo Giannotti war mit seiner Arbeit the stationary point in the evolution of a system in der aktuellen Ausstellung INNENaussenINNEN im Kunstraum Niederösterreich vertreten. Gemeinsam mit dem Künstler und Fotografen Markus Guschelbauer wird er diese Idee zu einer raumgreifenden Installation weiterentwickeln. Dieser zeigt eine Videoarbeit von 2011 unter dem Titel die Arbeit/balance. Andreas Perkmann Berger aus der Bildhauereinklasse Heimo Zobernig, fügt eine Skulptur ein, die sich aus der leichten Modifikation eines Gebrauchsgegenstandes entwickelt.

Aldo Giannotti
geboren 1977 in Genua, lebt und arbeitet in Wien
www.aldogiannotti.com

Johannes Vogl
geboren 1981 in Kaufbeuren, lebt und arbeitet in Berlin
www.johannesvogl.com

Christian Niccoli
geboren 1976 in Bozen, lebt und arbeitet in Berlin
www.christianniccoli.eu

Markus Guschelbauer
geboren 1974 in Friesach, lebt und arbeitet in Wien
www.markusguschelbauer.com

Andreas Perkmann Berger
geboren 1982 in Meran, lebt und arbeitet in Wien
www.perkmannberger.com